Gelungenes Vereinsfest 2018

Am Sonntagabend strahlten die Gesichter der Verantwortlichen für das Vereinsfest 2018.

Nach zwei anstrengenden Tagen und vielen Schlepp`s gab es nur zufriedene Piloten, Mitglieder und Freunde, die ihr Lob aussprachen.  In den Dankesworten von Vorstand Engelbert Kohler wurden die 5 Windenführer (Hilla, Bernhard, Bruno, Markus, Thomas U. ) besonders gelobt, denn sie führten in den zwei Tagen über 80 Windenschlepp`s durch. Am Samstag standen pünktlich um 9:00 Uhr viele Helfer bereit um das Zelt (von der FFW Auerbach), die Tische, Bänke, Grill Schleppstrecke usw. aufzubauen. Hilla, Bernhard und Markus kontrollierten die Seile und besserten schadhafte Stellen aus, sodass ein sicherer Windenschlepp gewährleistet war.

Um 11 Uhr konnte der erste Schlepp durchgeführt werden und um 18 Uhr wurde der Schleppbetrieb eingestellt, da die Grill`s schon glühten und die ersten Gästen hungrig waren. Bald brutzelten die Schmankerln auf dem Rost und die Salate unserer Partnerinnen sahen toll aus und schmeckten auch so. Getränk, Kaffee und Kuchen gab es den ganzen Tag über. Danke an alle Kuchen und Salatspender und an Rita für Kaffee und die anderen Besorgungen.  Bruno und Werner hatten bereits am Vormittag einen Fernseher und eine SAT-Schüssel aufgestellt, damit das wichtige WM-Spiel (Deutschland gegen Schweden) angeschaut werden konnte. Der deutsche Sieg wurde dann ausgiebig am Lagerfeuer bis nach Mitternacht gefeiert und diskutiert. Einige übernachteten dann im Schleppgelände und bauten bereits um 9:15 die Winde auf. Dem 2. Vorsitzenden Bernhard Tochtermann fiel ein riesiger Stein vom Herzen, als rechtzeitig vor Schleppbeginn Toni Bender mit dem NOVA-Bus vorfuhr und die Testgeräte auslud.

 

Am Vortag konnte er leider wegen widriger Umstände nicht kommen. Die Schirmpalette von ION 5, Mentor, Sektor und Phantom wurden den ganzen Tag ausgiebig getestet. Auch Vorstand Engelbert freute sich über einen 25 Minuten Flug bei geschlossener Wolkendecke bereits um 10 Uhr. Alle waren überrascht über die guten Eigenschaften der neuesten NOVA-Schirme. Die Beratung durch Toni Bender, einem ehemaligen Spitzenwettkampfpiloten nahmen alle dankbar an. Gemeinsam wurde am späten Nachmittag alles wieder von fleißigen Helfern abgebaut und gleich wieder aufgeräumt.  Zwei harmonische Tage mit vielen Gesprächen gingen zu Ende. Fazit: Ein gelungenes Fest mit vielen Mitglieder und Angehörigen, ein guter Zusammenhalt, ein toller Verein mit Supermitgliedern.

 

Engelbert Kohler

Quad-Gespräche

Para Air Augsburg feiert sein Vereinsfest Samstag 23. Juni 2108

Einladung zum Fliegerfest

und Nova – Testival

 

Doodle zum Vereinsfest

 

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Fliegerfreunde,

 

unser Fliegerfest 2018 ist am

Samstag,  23. Juni 2018

 

in Horgau, OT Auerbach im Schleppgelände Auerbach-Süd

 

Wir laden Euch, Euere Partner, Freunde und Kinder ein, am Samstag ab 11:00 Uhr zum Fliegen, Zuschauen, einfach gemütlich zusammensitzen und unterhalten.

 

Eine Bitte an unsere Partner: Bringt doch am Nachmittag Kuchen mit.

Kaffee, Milch und Zucker werden von Rita gebracht.

 

Gegen 18:00  Uhr werden wir die Grillgeräte anwerfen und jeder kann sein

selbst mitgebrachtes Grillgut/Fleisch/Würstl/Gemüse drauflegen.

 

Bitte bringt eigene Gläser, Teller, Tassen und Bestecke  mit, da wir im Gelände keine Spülmöglichkeit haben.

 

Über Salatspenden und Kuchenspenden würden wir uns freuen. Siehe Doodle!

 

Bier, Limo, Wasser und Kaffee, Brote werden vom Verein besorgt und bezahlt.

 

Wir werden ein größeres Zelt (von der FFW Auerbach) aufstellen, damit wir am Nachmittag etwas Schatten haben und auch bei einer  kühleren Nacht  bleiben können. Am Abend machen wir es uns am Lagerfeuer gemütlich und lassen den Tag bei netten Gesprächen ausklingen

 

Das Nova-Testival mit Toni Bender wird am Sonntag, 24. Juni fortgesetzt.

 

Wir freuen uns über Euer Kommen zum Vereinsfest.

 

 

Vorstandschaft Para – Air Augsburg West e.V.

Vereinsausflug 2018 Buchenberg

Der Vereinsausflug 2018 führte uns heuer ins schöne Ostallgäu. Ein großer Teil der Flieger reiste bereits am Donnerstag an und campierte auf dem Bannwaldsee-Camping. Am Mittag war der Himmel über dem Buchenberg mit Para-Air-Gleitschirmen voll. Nach und nach landen dann 16  Piloten am Buchenberglandeplatz und trafen sich mit den Partnern auf der Terrasse der Buchenbergbahn zum Landebier. Die Breitenberg-/Tegelbergflieger kamen später dazu. Am Abend traf man sich im Musikstadel des Campingplatzes und bei Hilla/Bruno/Bernhards Bar. Der Freitag war witterungsbedingt nicht ganz ideal, es wurde aber trotzdem am Neunerköple, Tegelberg und Buchenberg geflogen. Der Höhepunkt kam dann am Abend. Bernhard hatte auf der Buchenbergalm für Para-air extra das Nebenzimmer reserviert. Über 35 Mitglieder , Frauen und Kinder freuen sich auf die herrlichen Fliegerplatten mit vielerlei Fleisch, Pommes und Gemüse zum satt werden. Diese wurden auf Vereinskosten aufgetragen. Wie bestellt, konnte man vor der Hütte dann einen herrlichen Sonnenuntergang bewundern. Leider war der Blick auf den leeren Forggensee gewöhnungsbedürftig. Gegen 22 Uhr fuhren die müden Krieger dann mit dem Shuttleservice ins Tal, während mehr als die Hälfte über die Forststraße nach unten wanderte. Auch am Samstag und Sonntag konnte gut geflogen werden und am Abend im Brauhaus Schwangau schön gefeiert werden.  Am Sonntag machten sich unsere Streckenflieger auf zum Hahnenkamm und Neunerköpfle, um für die 2. Bundesliga möglichst viele Streckenkilometer zu machen. Die restlichen Piloten machten dann am Buchenberg stundenlange Flüge. Leider machte der starke Wind am Nachmittag für die 3 später angereiste Piloten ein Starten unmöglich.  Dies war ein gelungener Vereinsausflug mit ca. 35 Piloten mit weit über 100 Flügen an den 4 Tagen.

Müritz Open 2018

Vom 10. – 13 Mai 2018 trafen sich rund 60 Piloten um beim erstmals stattfindenden Hobbywettbewerb Müritz Open 2018 einen Sieger zu küren.

Es wurde in den Kategorien Damen, Tandem und 3er Team geflogen. Die Müritz Open findet zukünftig alle 2 Jahre statt und wechselt sich mit der Spreewald Open in Cottbus ab.

Unser Mitglied Helmut Gastl nahm die weite Reise auf sich um sich mit den „Nord- bzw. Ostlichtern“zu messen und die schöne Landschaft von oben zu sehen. Als 3er Team tat er sich

mit Uwe von den Cottbussern und Rolf von den Neidlinger Fliegern zusammen und flog als MiFü-Team (Mitte Fünfzig) auf den 2. Platz. Nur die Enzos waren schneller. Es gab leider nur am

Samstag einen regulären Task über ca. 30 km. Am Donnertag musste der Task gecancelt werden, weil der Wind und die Überentwicklungen zu stark wurden. Am Freitag konnten nur 2 den Startzylinder verlassen

und ein paar Punkte sammeln. Es gab 57 dritte Plätze. Und am Samstag schafften dann doch 16 von 60 den Flug ins goal. Helmut brauchte zwar 3 Anläufe und schaffte dann die Strecke in 53 Min. bei einer Basishöhe von max. 1000 m.

Neben Fliegen gab es natürlich viele interessante Gespräche, nette Begegnungen und gemütliche Abende bei Grill, Bier und Sprizz. Die Müritzer haben mit viel Engagement und Fleiß einen tollen Wettbewerb auf die Beine gestellt. Es wäre toll, wenn wir zukünftig sowohl in Vielist als auch in Cottbus wieder mit einem Team vertreten sind.

 

Hier der Link zur Veranstaltung

 

Schöne Grüße

 

Helmut Gastl

Kreuzbergstr. 9

86868 Reichertshofen

T. 08262-960763

M.0171-9755084

F.08262-960835

gastl@derstaudenhof.de

DCIM100GOPRO